SanDisk und Toshiba eröffnen weltgrößte Flashspeicher-Fabrik

Dienstag, 4. September 2007 08:16
SanDisk

YOKKAICHI - Der US-Speicherspezialist SanDisk (Nasdaq: SNDK, WKN: 897826) und der japanische Elektronikhersteller Toshiba Corporation  haben mit der Fab 4 eine neue 300mm Wafer-Fabrik der neuesten Generation im japanischen Yokkaichi eröffnet.

Die beiden Unternehmen reagieren damit auf die weltweit steigende Nachfrage nach NAND-Flashspeichern, die vornehmlich in Mobiltelefone, Media-Playern und PCs zum Einsatz kommen. Toshiba hatte mit den Konstruktionsarbeiten im August 2006 begonnen. Die neue Fab 4 gilt gleichzeitig als die weltweit größte Fabrik für NAND-Flashspeicher. Die Massenproduktion in der neuen Fertigungsanlage soll im Dezember 2007 anlaufen und im zweiten Halbjahr 2008 eine monatliche Kapazität von 80.000 Wafer erreichen.

Die Anlage ist so ausgelegt, dass sie anschließend erweitert werden kann. Durch weitere Investitionen soll der monatliche Ausstoß später auf 210.000 Wafer im Monat steigen, heißt es. Produziert wird mit Hilfe einer 56-Nanometer-Technik, wobei die Anlage bereits im März 2008 schrittweise auf 43-Nanometer-Technik aufgerüstet werden soll. Fab 4 soll in jeder Hinsicht neue Maßstäbe setzen, so Shozo Saito, Leiter der Halbleitereinheit bei Toshiba.

Meldung gespeichert unter: SanDisk

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...