SanDisk streicht mehr als zehn Prozent der Stellen

Donnerstag, 11. Dezember 2008 10:06
SanDisk

SAN FRANCISCO - Im Rahmen einer Analystenpräsentation in San Francisco, offenbarte der US-Speicherchiphersteller SanDisk (Nasdaq: SNDK, WKN: 897826) Pläne, wonach im laufenden vierten Quartal mehr als zehn Prozent der weltweiten Stellen wegfallen sollen.

Zuletzt beschäftigte SanDisk etwa rund 3.170 Mitarbeiter weltweit. Im Rahmen der Sparmaßnahmen will SanDisk im nächsten Jahr auch weniger investieren. Statt der bislang vorgesehen Investitionen in Höhe von 1,3 Mrd. Dollar, will SanDisk in 2009 nur noch 900 Mio. Dollar ausgeben. Die operativen Kosten sollen im nächsten Jahr das Niveau von 800 Mio. Dollar nicht überschreiten, erklärt SanDisk-Finanzchefin Judy Brunner.

Meldung gespeichert unter: SanDisk

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...