SanDisk senkt Umsatzausblick - schwache Nachfrage

Mittwoch, 4. April 2012 10:27
SanDisk_new.gif

MILPITAS (IT-Times) - Der US-Flashspeicherhersteller SanDisk hat vor schwächeren Umsätzen für das vergangene erste Quartal 2012 gewarnt. Auch die Bruttomargen werden niedriger ausfallen als bisher erwartet. SanDisk-Papiere präsentieren sich nachbörslich deutlich schwächer und brechen um sieben Prozent ein.

Für das vergangene Märzquartal erwartet SanDisk (Nasdaq: SNDK, WKN: 897826) nunmehr einen Umsatz von rund 1,2 Mrd. US-Dollar, nachdem SanDisk an dieser Stelle noch Erlöse von 1,30 bis 1,35 Mrd. US-Dollar in Aussicht gestellt hatte. Auch die Bruttogewinnmarge wird unter der bisher prognostizierten Spanne von 39 bis 42 Prozent liegen, so das Unternehmen.

Meldung gespeichert unter: SanDisk

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...