SanDisk meldet steigende Umsätze und sieht höhere NAND-Preise

Branchenprimus erwartet steigende NAND-Speicherpreise

Donnerstag, 18. April 2013 09:22
SanDisk_new.gif

MILPITAS (IT-Times) - Der amerikanische Flashspeicher-Hersteller SanDisk Corp hat im vergangenen ersten Quartal 2013 einen Rekordumsatz ausweisen können. Gleichzeitig erwartet das Unternehmen für das laufende Jahr 2013 weiter steigende NAND-Flashspeicherpreise.

Für das vergangene Märzquartal meldet SanDisk (Nasdaq: SNDK, WKN: 897826) einen Umsatzanstieg um elf Prozent auf 1,34 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte dabei auf 166 Mio. US-Dollar oder 68 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 114 Mio. US-Dollar oder 46 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte SanDisk einen Nettogewinn (Non-GAAP) von 84 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. Diese hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 1,31 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 79 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: SanDisk

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...