Samsungs neues Tizen-Betriebssystem wird mit Spannung erwartet

Montag, 31. Dezember 2012 10:01
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) – Googles Android-Betriebssystem und Apples iOS nehmen
fast den gesamten Smartphone-Markt ein. Doch der Wettbewerb schläft nicht, für das kommende Jahr werden von Samsung neue Smartphones mit dem neuen Betriebssystem Tizen erwartet.

Laut Zahlen des Marktbeobachters Gartner machen die Betriebssysteme
von Google und Apple zusammen einen Anteil von fast 90 Prozent auf dem
Smartphone-Markt aus. Aber nicht alle wollen dem nachgeben. Die NTT Docomo
bietet als einziger japanischer Mobilfunknetzbetreiber das iPhone nicht an. Jetzt
wollen die Japaner gemeinsam mit Samsung Electronics (WKN: 896360) und Intel ein neues Betriebssystem namens Tizen auf den Markt bringen, wie die Online-Ausgabe der japanischen Zeitung <i>The Yomiuri Shimbun</i> berichtet.

Das neue, offene Betriebssystem soll laut Medienberichten 2013 auf den
Markt kommen. Zudem plant Samsung im kommenden Jahr erste Tizen-
Smartphones zu verkaufen, die zur selben Zeit in Japan und anderen Ländern
auf den Markt kommen sollen. Über Tizen sollen Mobilfunkunternehmen
ihre eigenen Dienste anbieten können. Neben Japans führendem Mobilfunker DoCoMo seien auch europäische Mobilfunkunternehmen wie die Vodafone Group PLC und France Telecom an der Entwicklung von Tizen beteiligt.

Zuletzt wollte NTT DoCoMo (WKN: 920917<MCNA.FSE>) den verlorenen Marktanteil mit einer neuen App zurückgewinnen. Dabei handelt es sich um eine Spracherkennungs-App a la Apples Siri, mit der man ältere Kunden ansprechen will. (lim/ami)

Folgen Sie uns zum Thema Samsung und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...