Samsung zahlt 150 Mio. US-Dollar an Spansion

Dienstag, 21. Juni 2011 15:43
Samsung

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der südkoreanische Elektronikgigant Samsung Electronics hat sich im Patentstreit mit dem Flash-Speicherspezialisten Spansion auf die Beilegung aller Rechtsstreitigkeiten geeinigt, wie das Wall Street Journal schreibt. Im Rahmen eines siebenjährigen Cross-Lizenzabkommens wird Samsung 150 Mio. US-Dollar an Spansion in den nächsten fünf Jahren überweisen.

Zunächst wird Spansion eine Anfangszahlung von 25 Mio. US-Dollar leisten, gefolgt von jeweils 6,25 Mio. Dollar die in den nächsten 20 Quartalen an Spansion überwiesen werden sollen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Samsung und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...