Samsung will Flash Chips in China produzieren

Dienstag, 6. Dezember 2011 12:03
Samsung

SEOUL (IT-Times) - Der süd-koreanische Hardwarehersteller Samsung kündigte an, einen Standort zur Produktion von Flash Memory Chips in China bauen zu wollen.

Der Bau der Anlage soll Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823) rund vier Mrd. US-Dollar kosten, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Da die Smartphone- und Tablet-Branche boomt, geht man davon aus, dass Chip-Branche im kommenden Jahr um momentan 22 Mrd. US-Dollar wachsen wird.

Die Produktionsstätte wird - wenn fertiggestellt - die zweite eigene ausländische Anlage sein. Der Standort spiegelt die wachsende Bedeutung des chinesischen Marktes wieder. Der Bau einer Produktionsstätte für Flat-Screens in China befindet sich in den Büros von Samsung bereits in der Planung. (lsc/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Samsung via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...