Samsung will Elpida auch nicht

Dienstag, 6. März 2012 09:58
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Samsung dementiert Gerüchte über eine mögliche Übernahme der angeschlagenen Elpida Memory Inc. Gleichzeitig rechnet man allerdings mit einer Verschärfung des Wettbewerbs auf dem Memory-Chip-Markt.

Wie der Nachrichtendienst Reuters berichtete, stritt Jun Dong-soo, Präsident der Memory-Chip-Unit von Samsung Electronics Device Solutions, etwaige Akquisitions-Pläne bezüglich des japanischen Chipherstellers Elpida Memory ab. Samsung geht allerdings davon aus, dass vor allem seine beiden Wettbewerber Toshiba und Micron Technology an einer Elpida-Übernahme interessiert sind, um ihre mobilen DRAM-Kapazitäten auszubauen und ihren Kunden so Memory Chip Lösungen in praktischen Komplettpaketen anbieten zu können. Die Samsung Electronics Co. ltd. (WKN. 881823) fürchtet, Wettbewerber könnten sich durch einen Zukauf besser positionieren und den Koreanern so auf dem Memory-Chip-Markt ernsthaft Paroli bieten.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...