Samsung will Bada offenbar für Entwickler und Hersteller öffnen

Dienstag, 20. September 2011 10:32
Samsung Bada

SEOUL (IT-Times) - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics spielt offenbar mit dem Gedanken, sein Smartphone-Betriebssystem Bada für Entwickler zu öffnen. Bada würde damit Open-Source werden, Samsung würde damit den gleichen Weg wie Google mit Android einschlagen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, soll die Maßnahme schon im Jahr 2012 stattfinden. Dann soll Bada sowohl für Entwickler und Mobiltelefonhersteller geöffnet werden. Bislang hat Samsung vor allem mit seinen Android-basierten Galaxy-Smartphones großen Erfolg. Jedoch ist Google durch die Übernahme von Motorola Mobility nunmehr ebenfalls als Hersteller aktiv geworden.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...