Samsung will Apple nicht mehr mit LCD-Displays beliefern

LCD-Displays

Dienstag, 23. Oktober 2012 08:06
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Der Elektronikkonzern Samsung Electronics will offenbar seinen Lieferkontrakt mit Apple auflösen und Apple im nächsten Jahr nicht mehr mit LCD-Displays beliefern, dies berichtet die Korea Times.

Den Ausfall will Samsung dadurch kompensieren, dass mehr LCD-Displays an Samsungs eigene Elektroniksparte sowie an Amazon.com geliefert werden sollen, wie es heißt. Samsung-Displays sollen vor allem in der Kindle-Produktlinie sowie in eReader-Produkten von Amazon.com zum Einsatz kommen. Apple versucht inzwischen die Abhängigkeit von Samsung-Chips zu reduzieren. Laut Medienberichten will Apple die Prozessor-Produktion im Jahr 2013 zunehmend zu Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC) verlagern. In jedem iOS-Gerät sind derzeit noch Prozessoren zu finden, die von Samsung produziert werden. (ami)

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...