Samsung und LG senken Preise für OLED-Fernseher

OLED-TVs

Montag, 12. August 2013 12:45
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Samsung und LG Electronics wollen ihre neusten Innovationen in puncto TV-Geräte künftig günstiger anbieten. Für aktuelle OLED-Technologien etwa bei gewölbten Bildschirmen hatten die Fernseh-Hersteller zuletzt fünfstellige Summen verlangt.

Der gewölbte 55 Zoll OLED-Fernseher von Samsung etwa kostete bei seiner Markteinführung in den USA rund 15.000 US-Dollar. Der neue Preis für das TV-Gerät der Südkoreaner liegt bei nunmehr knapp unter 9.000 US-Dollar. Und auch der US-Hersteller LG Electronics, der bereits Anfang des Jahres ein erstes Modell mit OLED-basiertem Bildschirm in die Läden brachte, hat nun auch zwei preisgünstigere Modelle präsentiert. So kostet die LA9650-Variante des 65 Zoll UHD-TV von LG statt anfänglich 9.810 Dollar nur noch 8.010 Dollar, wie die Internetseite engadget unter Verweis auf die Korea Times berichtet. Der Preisnachlass sei vor allem durch verbesserte Produktionskapazitäten möglich.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...