Samsung und Apple stoppen Verhandlungen

Montag, 17. Oktober 2005 12:16
Samsung

SEOUL - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics Co. (WKN: 881823) berichtet am heutigen Montag, dass die Verhandlungen über ein mögliches Joint Investment mit Apple Computer Inc. gescheitert sind.

Die beiden Konzerne hatten geplant, gemeinsam in die Produktion von NAND Flash-Memory Chips zu investieren. Allerdings erklärte ein Sprecher von Samsung, die Gespräche hätten sich nicht weiterentwickelt, weshalb es zu keinen abschließenden Verhandlungen gekommen sei. Die Zeitung Korea Times berichtete kurz zuvor, Apple habe einen Rückzug gemacht, nachdem dem US-Konzern zu Ohren gekommen war, die südkoreanische Fair Trade Commission könne aufgrund von NAND Flash-Memorychip-Lieferungen an Apple gegen Samsung ermitteln.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...