Samsung: Toshiba will DRAM-Produktion verkaufen

Dienstag, 28. August 2001 10:04

Toshiba Corporation (Tokio: 6502, WKN: 853676<TSE1.FSE>): Nach Informationen des südkoreanischen Chipherstellers Samsung Electronics will sich der japanische Technologiekonzern Toshiba von seinem DRAM-Chip Geschäftsbereich trennen.

Toshiba befinde sich, so Samsung, mit mehreren Chipherstellern weltweit in Gesprächen. Am Montag kam das Gerücht auf, dass Toshiba mit dem deutschen Siemens-Ableger Infineon Verhandlungen über ein Gemeinschaftsunternehmen führe. Das Gerücht wurde von Toshiba nicht bestätigt, das Unternehmen teilte jedoch mit, es führe Verhandlungen über die Verschmelzung der eigenen DRAM-Produktion mit der eines neuen Partners.

Toshiba gab am Montag ferner bekannt, 10 Prozent der Stellen im Unternehmen abzubauen, sowie die Konzernstruktur zu reorganisieren. (fnord/huy)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...