Samsung straft Apple mit 20%iger Preiserhöhung bei Prozessoren

Mobile-Chips

Montag, 12. November 2012 15:56
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Der koreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics will offenbar den Schongang gegenüber seinen Kontrahenten Apple beenden. Nachdem sich die beiden Unternehmen vor Gericht einen Patent-Krieg liefern, will Samsung nunmehr offenbar auch die Preise für seine Application Prozessoren erhöhen.

Dies berichtet zumindest die Chosun Ilbo mit Verweis auf mit den Verhandlungen vertraute Kreise. Demnach hat Samsung Electronics (WKN: 881823) bei Apple eine signifikante Preiserhöhungen im Bezug auf Application Prozessoren gefordert. Nachdem Apple die Preiserhöhung zunächst abgelehnt haben soll, hat der iPhone-Hersteller nunmehr doch zugestimmt haben, nachdem man keinen geeigneten Ersatz-Zulieferer gefunden hat, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...