Samsung setzt auf Infineon-Chips

Donnerstag, 20. April 2006 00:00

MÜNCHEN - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.FSE>) wird den südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung mit Chips beliefern. Dies teilten die Münchener heute mit. Angaben zum Auftragsvolumen und finanzielle Details wurden aber nicht gemacht.

Demnach wird Infineon die weltweite Nummer Drei unter den Mobiltelefon-Anbietern mit dem CMOS-Single-Chip Radio Frequency (RF) -Transceiver SMARTi PM beliefern. Samsung will den Chip in neuen EDGE-Mobiltelefonen einsetzen, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2006 auf den Markt kommen. Mit SMARTi PM benötige der komplette Funkteil eines GPRS/EDGE-Mobiltelefons im Vergleich zu Lösungen von Mitbewerbern 50 Prozent weniger Platz und 30 Prozent weniger Bauelemente. Hierdurch wird es möglich, kleine Geräte mit zusätzlichen Funktionen auszurüsten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...