Samsung: Schwierigkeiten auf dem App-Markt, Einstellung von Services

Apps

Montag, 26. Mai 2014 12:37
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - So erfolgreich Samsungs Smartphones in den letzten Jahren sind, so schwer tut sich das Unternehmen mit den hauseigenen Applikationen. Jetzt kündigte der Elektronikkonzern an, seinen Musik- und E-Book-Service einzustellen.

Demnach sollen die betreffenden Samsung-Apps schon zum ersten Juli 2014 nicht mehr verfügbar sein. Andere Samsung-Services seien davon nicht betroffen. So werde etwa der kürzlich in den USA gestartete Milk Music-Streaming Service weiter bestehen, zitiert das Wall Street Journal einen Verantwortlichen von Samsung. Von den ursprünglichen Bereichen im Samsung Hub Music, Video, Books, Games und Learning bleiben damit künftig lediglich noch Learning, Video und Gaming übrig.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...