Samsung schlägt zurück

Freitag, 15. Juni 2007 00:00

SEOUL - Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823) weitet die Flash Memory Produktion aus. Der weltweite Marktführer werde eigenen Angaben zufolge bis zum Jahr 2008 rund 3,5 Mrd. US-Dollar in die eigene zehn Jahre alte US-Produktionsanlage investieren.

Monatlich sollen demnach bis 2008 rund 60.000 Wafer produziert werden. Samsung veröffentlichte das erste Mal eine konkrete Investitionssumme, die in die Produktion von NAND Flash Speicherchips fließen werde. Zudem eröffnete Samsung am Freitag eine im Jahr 2006 in Planung gegebene Produktionsanlage in Texas. Das Werk ist auf die Produktion von 12-inch Wafer spezialisiert. Das US-Marktforschungsinstitut rechnet derweil für das Jahr 2007 mit einem Preisverfall der NAND-Speicherchips von bis zu 61 Prozent. Der südkoreanische Elektronikkonzern reagiert mit der aktuellen Offensive auf die erst kürzlich von Toshiba veröffentlichte Pressemitteilung Samsung den Kampf im Flash-Speicherchipmarkt anzusagen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...