Samsung plant weitere Investitionen in Speicherproduktion

Dienstag, 9. September 2003 11:22

Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823): Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung Electronics plant weitere Investitionen im Bereich der Speicherchipherstellung. Damit will das Unternehmen nicht einfach wie zuvor die Herstellungskosten drücken, sondern die Ausbringungsmenge, sowohl bei DRAM-Chips als auch bei Flash-Speicherchips erhöhen. Das geplante Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 432 Millionen US-Dollar und soll sich auf dieses und das nächste Jahr verteilen.

Problematisch könnten die Investitionen Samsungs im Bereich DRAM-Speicherchips für die Konkurrenz sein. Während Samsung als einziges Unternehmen Gewinne im Bereich DRAM-Speicherchips erwirtschaftet, schreiben Micron Technology, Hynix Semiconductor und Infineon Technologies, die drei größten Konkurrenten bei DRAM-Speicherchips, in diesem Bereich allesamt rote Zahlen. Die aufgrund der steigenden Nachfrage wieder steigenden Preise für DRAMs ließen die Unternehmen jedoch auf ein baldiges Ende der Durststrecke hoffen. Mit einer zusätzlichen Ausbringungsmenge bei Samsung könnten sich die Preise nun langsamer oder weniger stark erholen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...