Samsung: Operativ 25 Prozent Gewinnschwund

Freitag, 14. April 2006 00:00

SEOUL - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics Co. (WKN: 881823<SSUN.FSE>) musste einen operativen Gewinnrückgang von 25 Prozent hinnehmen. Das Unternehmen meldete heute die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2006 und gab einen optimistischen Ausblick.

Demnach sank der operative Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Viertel auf 1,610 Billionen Won (1,7 Mrd. US-Dollar). Hier machte sich der Preiskampf in den Bereichen Speicherchips, Mobiltelefone und Flachbildschirme bemerkbar. Auch erstarkte der Won gegenüber dem Dollar und ist im Vergleich 4,5 Prozent mehr wert als noch vor einem Jahr. Samsung macht 70 Prozent des Umsatzes im Ausland und bekam dies deutlich zu spüren. Unter dem Strich verbuchte Samsung jedoch einen Zuwachs. Mit 1,88 Billionen Won legte man hier 26 Prozent zu und übertraf die Markterwartungen. Vor allem im Ausland konnten Einmalerträge erwirtschaftet werden. Der Umsatz legte leicht auf 13,96 Billionen Won zu.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...