Samsung nun Marktführer bei Flash-Speicherchips

Freitag, 21. November 2003 15:20

Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823): Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres nach der Höhe des Umsatzes die Marktführerschaft bei Flash-Speicherchips erlangt. Auf den Plätzen zwei und drei folgten in den Monaten Juli bis September 2003 die Unternehmen Toshiba und FASL, ein Joint Venture zwischen Advanced Micro Devices (AMD) und Fujitsu.

Erreicht hat Samsung Electronics die Marktführerschaft über einen Umsatzzuwachs im Jahresvergleich von rund 50 Prozent auf 615 Millionen US-Dollar. Toshiba konnte seinen Umsatz im Bereich Flash-Speicherchips gar um 61 Prozent auf 532 Millionen US-Dollar ausweiten. FASL hat im dritten Quartal 2003 einen Umsatz von 424 Millionen US-Dollar erzielt. Damit liegt das Unternehmen knapp vor Intel, dem weltweit größten Halbleiter-Hersteller. Intel hat bei Flash-Speicherchips im dritten Quartal 2003 im Vergleich zum Vorjahr mit 416 Millionen US-Dollar rund vier Prozent weniger umgesetzt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...