Samsung: Neue Produktionslinie im Kampf gegen Konkurrenz

Montag, 16. Dezember 2002 09:36

Der weltweit größte Displayhersteller Samsung Electronic Co. (WKN: 881823<SSUN.FSE>) hat heute bekannt gegeben, dass man damit beginnen wird, die sechste Produktionslinie für Flüssigkristalldisplays aufzubauen. Grund scheint wohl zu sein, dass man seine Marktführerschaft gegenüber der taiwanesischen Konkurrenz behaupten will.

So wird Samsung umgerechnet 55 Mio. US-Dollar ausgeben, um eine neue Fabrik zu bauen, die bereits im Oktober die Produktion aufnehmen soll. Was es kosten wird, um die Fabrik mit Equipment auszustatten, steht noch nicht fest. Dieser Betrag muss nach Unternehmensangaben noch fixiert werden.

Samsung versucht durch den Schritt der Produktionserweiterung, die Konkurrenz aus Taiwan wie AU Optronics Corp. und Quanta Display Inc. auf Abstand zu halten. Diese beiden Unternehmen bauen derzeit fast völlig identische Produktionslinien wie Samsung auf, die ebenfalls in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres mit der Herstellung von Flachbildschirmen beginnen werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...