Samsung: Neue Probleme in südkoreanischen Chip-Fabriken

Chip-Produktion

Montag, 19. Mai 2014 10:18
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Samsung hat sich bei Mitarbeitern entschuldigt, die an Leukämie erkrankt sind. Sie sollen in Kontakt mit gesundheitsgefährdenden Substanzen gekommen sein.

So berichtet der Spiegel über eine hohe Anzahl von Leukämie-Erkrankungen bei Mitarbeitern in Südkoreas Halbleiterfabriken. Chiphersteller Samsung hat sich nun bei seinen Mitarbeitern entschuldigt. Das Unternehmen betont dabei allerdings, keine Verantwortung für die Leiden seiner Beschäftigten zu tragen. Man habe allerdings "dem Schmerz und den Schwierigkeiten der Opfer" nicht ausreichend Aufmerksamkeit geschenkt. Jetzt soll den Betroffenen Schadensersatz gezahlt werden.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...