Samsung: Neue Niederlassung und Verurteilung

Donnerstag, 1. Dezember 2005 12:10

CHANDIGARH (INDIEN) - Das südkoreanische Elektronikunternehmen Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823<SSUN.FSE>) gab heute Investitionspläne für die Sparte Mobilfunkgeräte bekannt. Eine neue Produktionseinrichtung in der indischen Stadt Haryana ist in Planung.

Dafür sind insgesamt Investitionen in Höhe von 15 Mio. US-Dollar veranschlagt, ein Termin für den Baubeginn steht noch nicht fest. Über die genaue Größe der Anlage bewahrte das Unternehmen Stillschweigen. Samsung folgt mit einer geplanten Niederlassung in Indien einem Trend in der Mobilfunkbranche. Erst kürzlich gab Nokia Pläne bezüglich des Baus einer Produktionsanlage in Tamil Nadu (Indien) bekannt. Auch ein anderer ungenannter Mobiltelefonhersteller aus Taiwan führt momentan Gespräche über die Eröffnung verschiedener Niederlassungen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...