Samsung knackt die 10 Millionen in Korea

Phablets

Donnerstag, 16. Januar 2014 16:54
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Zuhause ist es doch immer am schönsten: Samsungs Modelle der Galaxy Note-Reihe verkauften sich auf dem südkoreanischen Heimatmarkt mittlerweile mehr als zehn Millionen Mal.

Samsung startete die Produktreihe 2011 mit dem ersten Galaxy Note, dem dann im Jahr 2012 das Galaxy Note 2 nachfolgte. Den bisherigen Abschluss stellt das Galaxy Note 3 dar, das im September 2013 auf den Markt kam. Während die Galaxy Note-Reihe bislang weltweit ein Verkaufsschlager ist und sich schon im November letzten Jahres anschickte, die 100 Millionen-Verkaufsmarke zu erreichen, zeigen sich auch die Südkoreaner begeistert von der Mischung aus Smartphone und Tablet: Zehn Millionen Geräte der Galaxy Note-Familie hat Samsung nun insgesamt in der Heimat verkauft, wie die südkoreanische Tageszeitung Korea Herald verlauten ließ.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...