Samsung kauft Streaming-Startup mSpot

Donnerstag, 10. Mai 2012 08:30
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics hat sich durch eine Übernahme verstärkt und das Streaming-Startup mSpot übernommen, wie mSpot auf seiner offiziellen Firmenwebseite bestätigt. Über finanzielle Details der Transaktion machten die beiden Firmen zwar keine Angaben, die südkoreanische Newsseite Mael Business will jedoch erfahren haben, dass sich der Kaufpreis auf 8,8 Mio. Dollar summierte.

MSpot bietet ähnliche Funktionen wie Google Music oder Amazons Cloud Player. Nutzer können digitale Inhalte (Musik, Filme, TV-Shows) über die mSpot App in die Cloud hochladen und dann von überall auf der Welt aus abrufen. Die mSpot App ist sowohl für das iPhone, den iPad, Android-Geräte und für Google TV Geräte verfügbar. mSpot-Nutzern steht ein kostenloser Online-Speicher von 5GB zur Verfügung. Als Teil der Transaktion wird Samsung die mSpot App auf seinen Geräten (Smartphones, Tablets, Smart-TVs) bewerben bzw. vorinstallieren. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Samsung und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...