Samsung: Kameras schlecht, Grafik-Chips starten

Dienstag, 21. Juni 2005 10:37

SEOUL - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics Corp. (WKN: 881823<SSUHN.FSE>) hat in einer Studie über Kameras in Mobiltelefonen schlecht abgeschnitten. Gleichzeitig wurde bekannt, dass die Serien-Produktion des weltweit schnellsten Grafikspeicher-Chips begonnen hat.

Die Studie des südkoreanischen Marktforschungsinstituts Marketing Insight erfasste 10.854 Kunden. Dabei wurden Samsungs Anycall-Mobiltelefone mit eingebauter Kamera als schlechteste Marke bewertet. Hier sind 832 Problemfälle pro 100 Geräte bekannt geworden.

Zum Vergleich: Ähnliche Modelle von LG Eelectronics kamen mit 738 Problemen auf 100 Einheiten auf Platz eins, gefolgt von Motorola mit 768/100, Pantech Co. mit 782/100 und SK Teletech mit 820/100. Erfasst wurden die Probleme in dem ersten halben Jahr nach der Anschaffung. In der Automobilindustrie liegt die Quote übrigens bei 202 aufgetretenen Problemen auf 100 neue Autos.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...