Samsung investiert in Korea und Indien

Montag, 3. Januar 2005 17:43

Der südkoreanische Elektronik- und Chipspezialist Samsung Electronics (WKN: 881823<SSUN.FSE>) will seine Aktivitäten in Korea und in Indien weiter ausbauen. Im südkoreanischen Tanjeong soll demnach eine neue LCD-Produktionsfabrik der siebten Generation entstehen, die insbesondere Displays für Flachbildfernseher herstellen soll.

In die neue Fab 7-2 will Samsung 273 Mio. US-Dollar investieren, wobei die Produktion von LCD-Panels im ersten Halbjahr 2006 anlaufen soll. Das 300.000 Quadratmeter umfassende Firmengelände ist direkt neben der Fab 7-1 angesiedelt, einer LCD-Produktionsfabrik, die gemeinsam von Samsung und Sony betrieben wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...