Samsung holt im LCD TV-Markt auf

Montag, 18. September 2006 00:00

SEOUL - Der südkoreanische Elektronikspezialist Samsung Electronics (WKN: 881823<SSUN.FSE>) macht offenbar weiter Boden auf seine Wettbewerber Sharp und Sony im weltweiten LCD TV-Markt gut. Für das laufende Geschäftsjahr hat sich Samsung ehrgeizige Ziele gesetzt. Nach der Vorstellung seiner neuen Bordeaux-Marke will das Unternehmen nicht weniger als sechs Mio. LCD TV-Geräte im laufenden Jahr ausliefern, was einem Zuwachs von 200 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprechen würde.

Sony und Sharp haben bislang erklärt, insgesamt sechs Mio. LCD TV-Geräte im laufenden Fiskaljahr 2006 absetzen zu wollen. Schon im August verwies Samsung auf das boomende US-Geschäft. Zum ersten Mal überschritt Samsungs LCD TV-Umsatz in den USA die Marke von 300 Mio. Dollar und erreichte ein Volumen von 373 Mio. Dollar - ein neuer Rekord für das Unternehmen. Bislang können nur Sony und Samsung ein derartiges Umsatzvolumen in den USA vorweisen, so die südkoreanische Electronic Times.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...