Samsung Electronics unter Top Five

Dienstag, 11. Januar 2005 16:45

SEOUL - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics (WKN: 881823<SSUN.FSE>) konnte eigenen Angaben zufolge in 2004 unter sämtlichen Konkurrenten den größten Umsatzanstieg im Mobilfunkgerätebereich verzeichnen. Weltweit wurden im vergangenen Jahr etwa 55,7 Millionen Mobilfunkgeräte abgesetzt, ein Zuwachs von 58,9 Prozent im Vorjahresvergleich, den selbst Nokia und Motorola nicht erreichen konnten. Lediglich der südkoreanische Wettbewerber LG Electronics konnte mit einem Umsatzanstieg von 58,8 Prozent ein ähnlich gutes Ergebnis vorweisen. Zurückzuführen sei der Umsatzanstieg bei Samsung in erster Linie auf die Einführung neuer Hightech-Geräte, insbesondere der Kamera-Phones.

Der Umsatzanstieg auf 18,1 Mrd. US-Dollar katapultierte Samsung in die Liste der fünf führenden Kommunikationsausrüster. Selbige wird derzeit angeführt von Nokia mit einem Umsatz von 36 Mrd. US-Dollar, gefolgt von Motorola mit 28,8 Mrd. Dollar. Dahinter folgen Siemens und Cisco mit einem Umsatz von 28,3 Mrd. und 23,6 Mrd. US-Dollar. (nab/rem)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...