Samsung besser als Motorola

Donnerstag, 24. Februar 2005 12:39

MOSKAU - Der Mobilfunkhersteller Samsung Electronics Co. (WKN: 881823<SSUN.FSE>) konnte laut Marktforschungsbericht den US-amerikanischen Wettbewerber Motorola im vergangenen Jahr auf dem russischen Mobilfunkmarkt ausstechen. Wie aus der Studie des russischen Marktforschungsinstituts Mobile Research Group hervorgeht, verkaufte Samsung in 2004 rund 5,6 Millionen Mobilfunkgeräte, während Motorola 5,5 Millionen absetzen konnte. An dritter Stelle positionierte sich die finnische Nokia mit 4,5 Millionen verkauften Geräten, dicht gefolgt von Siemens und Sony Ericsson.

Für das laufende Geschäftsjahr dürfen die Mobilfunkgerätehersteller weiteren Angaben zufolge mit einem Wachstum des russischen Marktes von 24 Millionen auf 30 Millionen Einheiten rechnen. (nab/rem)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...