Samsung arbeitet an Wundermaterial

Wearables

Freitag, 4. April 2014 18:11
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Samsung plant offenbar einen Coup: Mit einer neuen Technik will das Elektronikunternehmen noch dünnere und flexiblere Displays für tragbare Geräte (Wearables) kommerzialisieren.

Ein Verfahren zur Synthetisierung von Graphen soll Samsung einen neuen Durchbruch bescheren. Graphen ist ein äußerst beliebtes Material, weil es dünner als jedes andere Material, leicht und beweglich ist. Auch kann es Elektrizität und Wärme leiten. Wie unternehmensnahe Quellen gegenüber dem Wall Street Journal angaben, könnte dies einen wichtigen Schritt bei den Wearables bedeuten. Samsung hatte im letzen Jahr eine Reihe von Geräten auf den Markt gebracht, die über gebogene oder flexible Displays  verfügten.

Meldung gespeichert unter: Gadgets

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...