Sammelklage gegen DoubleClick

Dienstag, 19. Juni 2001 10:44

DoubleClick Inc. (Nasdaq: DCLK<DCLK.NAS>, WKN: 912287<DOI.ETR>) Nach einem Bericht des britischen Newsdienstes The Register hat ein kalifornisches Gericht vier Sammelklagen gegen den Internet-Werbevermarkter DoubleClick zugelassen. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, werfen die Kläger DoubleClick vor, das Verhalten von Internet-Nutzer auszuspionieren, In der Verwertung der von DoubleClick gesammelten Daten, zum Beispiel im Rahmen von personalisierten Angeboten, sehen die Kläger einen Verstoß gegen kalifornisches Strafrecht.

DoubleClick verwendet zur Sammlung von Informationen sogenannte Cookies. Mit Hilfe dieser Datenpakete werden die IP-Adresse der User, die URL der besuchten Webseite und den Zeitpunkt des Besuchs protokolliert. DoubleClick verwendet Cookies, um anonyme Profile von Usern zu erstellen, die bestimmte Internetseiten oder Content-Bereiche besuchen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...