Salesforce.com: Übernahmegerüchte sorgen für steigende Kurse

Kampf in Cloud: IBM, Microsoft, IBM und SAP gelten als Übernahmeinteressenten

Donnerstag, 30. April 2015 09:03
Salesforce.com

NEW YORK (IT-Times) - Der weltweit führende Cloud-Softwarespezialist Salesforce.com sondiert offenbar Übernahmeangebote. Nach US-Medienberichten zufolge soll Salesforce.com bereits Berater angeheuert haben, um Optionen auszuloten. Salesforce-Aktien klettern zuletzt um 11,6 Prozent.

Wie Bloomberg berichtet, soll bereits ein Interessent an Salesforce.com herangetreten sein. Als mögliche Käufer kommen nur wenige Unternehmen in Frage, wird Salesforce.com an der Börse bereits mit 47 Mrd. US-Dollar bewertet. An der Wall Street gilt insbesondere Oracle als Favorit für ein mögliches Übernahmeangebot, jedoch werden auch die Namen Microsoft, IBM und SAP als Übernahmeinteressenten gehandelt.

Salesforce.com CEO Marc Benioff ist ein ehemalige Oracle-Manager, wobei Oracle Chairman Larry Ellison damals auch die Gründung von Salesforce.com im Jahr 1999 unterstützt hat. Oracle verfügt über Barreserven von 44 Mrd. US-Dollar und könnte eine mögliche Übernahme mittels Barmittel und Aktientausch finanzieren. Oracle hatte sich in der Vergangenheit durch zahlreiche Zukäufe verstärkt, unter anderem wurden Responsys für 1,44 Mrd. Dollar und Blue Kai übernommen.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...