Russische Mobilfunkunion: VimpelCom & Co legen Mobilfunkstationen zusammen

Mittwoch, 19. September 2012 10:11
Vimpelcom

MOSKAU (IT-Times) - Der russische Mobilfunknetzbetreiber VimpelCom baut derzeit das nationale Netz aus. Nun will das Unternehmen die Mobilfunkstationen aller russischen Betreiber zusammen mit dem Russian Direct Investment Fund (RDIF) in ein Joint Venture einbringen.

Die russischen Telekommunikationsunternehmen OAO Mobile TeleSystems, OAO MegaFon, OAO Rostelecom und VimpelCom Ltd (WKN: A0YE2R) wollen in Kooperation mit dem zehn Mrd. US-Dollar schweren Russian Direct Investment Fund alle Mobilfunkstationen in einem gemeinsamem Joint Venture unterbringen, so die russische Tageszeitung Vedomosti. Insgesamt würden 800 Stationen in das neu gegründete Unternehmen einfließen. Weitere 14.800 Mobilfunkstationen sollen mit finanzieller Hilfe von RDIF erworben werden. RDIF soll einen Anteil von 85 Prozent am Joint Venture erhalten, während der Rest unter den Betreibern aufgeteilt wird.

Meldung gespeichert unter: Vimpelcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...