Russen scharf auf Deutsche Telekom?

Donnerstag, 2. November 2006 00:00
Deutsche Telekom

LONDON - Zwei russische Mischkonzerne wollen offenbar in das europäische Telekommunikationsgeschäft einsteigen. Demnach ist die russische Sistema angeblich an der Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) interessiert, die Alfa Group liebäugelt mit einem Einstieg bei Vodafone.

Wie die FAZ unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, will Sistema sich mit 20 Prozent an dem deutsche Ex-Monopolisten beteiligen. Diese sollen im Zuge der wahrscheinlich bevorstehenden Kapitalerhöhung erworben werden. Pikant dabei ist, dass der russische Mischkonzern derzeit von Telekom-Intimus Ron Sommer beraten wird. Es gibt in diesem Zusammenhang Spekulationen, Sistema wolle möglichst schnell die Sperrminorität erreichen und den ehemaligen Vorstandschef als Aufsichtsratsvorsitzenden installieren. Zusätzlich zu dem Einstieg bei den Bonnern soll Sistema die Beteiligung an dem russischen Mobilfunk-Marktführer Mobile TeleSys (MTS) einbringen. An dem Unternehmen war die Telekom 2005 bereits mit 40 Prozent beteiligt, stieg aber wegen nicht vorhandener Chancen auf eine Mehrheit wieder aus.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...