Rückschlag für Telenor in Indien - Mobilfunklizenzen entzogen

Gerichtsurteil

Donnerstag, 2. Februar 2012 10:50
Telenor

NEU-DELHI (IT-Times) - Das norwegische Telekommunikationsunternehmen muss einen herben Rückschlag auf dem indischen Mobilfunkmarkt hinnehmen. Ein dortiges Gericht erklärte sämtliche Lizenzen des indischen Joint Ventures Uninor für ungültig.

Nach einem Urteil des Obersten Indischen Gerichtshofes verfallen in vier Monaten insgesamt 122 indische Lizenzen für den 2G-Standard, darunter 22, die von Uninor, einem Joint Venture von Telenor ASA (WKN: 591260) und der indischen Unitech Group, gehalten werden. Die Lizenzen waren im Jahr 2008 von den indischen Behörden erteilt worden.

Bisher hat Telenor den beschlossenen Lizenzentzug noch nicht näher kommentiert. Man wolle zunächst das Urteil genauer studieren, hieß es heute von Seiten des norwegischen Mobilfunk-Netzbetreibers. (haz)

Meldung gespeichert unter: Telenor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...