Roboter-Technologie: Kuka - Quo vadis?

Roboter-Technologien

Dienstag, 23. Juni 2015 12:09
Kuka

AUGSBURG (IT-Times) - Der Automobilhersteller Porsche hat kürzlich vom deutschen Roboterhersteller Kuka die Werkzeugbau-Sparte übernommen. Kuka geht längst andere Wege.

In Kooperation mit Microsoft hat Kuka im Frühjahr diese Jahres ein neues Produkt vorgestellt: Der Intelligent Industrial Work Assistant von Kuka, ausgestattet mit der Microsoft Azure Internet of Things (IoT) Plattform, ist ein Leichtgewichtsroboter, der eine intelligente Ergänzung in Sachen industrieller Fertigung darstellen soll.

Meldung gespeichert unter: Industrie 4.0

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...