Riverbed meldet Gewinnsprung und gibt zwei Übernahmen bekannt

Mittwoch, 20. Juli 2011 10:46
Riverbed_logo.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der WAN-Optimierungsspezialist und Netzwerkausrüster Riverbed Technology hat im vergangenen zweiten Quartal 2011 zwar seinen Gewinn um 71 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern können, gleichzeitig verfehlte das Unternehmen mit den vorgelegten Umsatzzahlen aber die Markterwartungen der Analysten. Riverbed-Anteile zeigten sich nachbörslich deutlich schwächer und verlieren rund 20 Prozent an Wert.

Für das vergangene Juniquartal meldet Riverbed (Nasdaq: RVBD, WKN: A0LAT7) einen Umsatzsprung um 35 Prozent auf 170,3 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 126,2 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Gewinn schnellte dabei auf 11,3 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie nach oben, nach einem Profit von 6,6 Mio. Dollar oder vier US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Riverbed einen Nettogewinn von 21 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Gewinnerwartungen der Analysten erfüllen. Allerdings hatte man an der Wall Street zunächst mit einem Umsatz von 172,7 Mio. Dollar gerechnet.

Wie Riverbed weiter mitteilt, kletterten die Produkterlöse um 38 Prozent auf 116,9 Mio. Dollar, während das Servicegeschäft um 28 Prozent auf 53,4 Mio. Dollar anzog. Insgesamt wuchsen die US-Erlöse um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr, so Riverbed Präsident und CEO Jerry M. Kennelly.

Meldung gespeichert unter: Riverbed Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...