RIMs BlackBerry Messenger Service kämpft mit Beeinträchtigungen

Montag, 19. September 2011 10:56
Blackberry

ONTARIO (IT-Times) - Als hätte der kanadische BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) nicht schon genug Probleme. Wie es scheint, ist sowohl der BlackBerry Messenger Service als auch der Email-Service des Unternehmens in einigen Ländern nur partiell verfügbar, wie TechCrunch berichtet.

Betroffen davon sollen insbesondere Nutzer in Kanada und Lateinamerika sein, heißt es in dem Bericht weiter. Wie die Financial Post berichtet, klagen Nutzer bei drei kanadischen Mobilfunk-Carriern (Rogers, Bell und Wind) über Service-Ausfälle.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...