RIMM droht Patentklage

Donnerstag, 22. November 2001 11:34

Research in Motion (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607<RI1.FSE>): Der Anbieter von mobilen Geräten und Dienstleistungen widersprach am Mittwoch dem Vorwurf einer amerikanischen Erfindergruppe, die ihres ihrer Patente verletzt sehen. Das Unternehmen soll mit seinem ebenfalls patentierten e-Mail System Patente der Erfindergruppe verletzen.

Research in Motion hat eine Lösung entwickelt, die die automatische Weiterleitung von Unternehmense-mails an mobile Geräte ermöglicht. Mit diesem System setzt sich Research in Motion von den e-Mailsystemen der Wettbewerber ab, die e-Mails nur nach Abfrage des Unternehmensservers an mobile Geräte weiterleiten und nicht sofort.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...