RIM will weiter BlackBerrys mit Keyboard bauen

Dienstag, 25. Januar 2011 15:44
Blackberry

TAIPEI (IT-Times) - Während sich Smartphone-Hersteller weltweit auf Geräte mit Touchscreen-Display konzentrieren, will die kanadische Research In Motion (RIM) auch im Jahr 2011 weiter Geräte mit einer integrierten Tastatur anbieten, so der Branchendienst DigiTimes.

Großes Wachstumspotential sieht RIM für seine Geräte weiterhin in China und Indien. Nachdem RIM bereits Partnerschaften mit China Mobile und China Telecom im Reich der Mitte unterhält, wollen die Kanadier noch im ersten Quartal eine Partnerschaft mit China United Telecommunications schließen, heißt es. (ami)

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...