RIM will iTunes-Konkurrenten anbieten

Donnerstag, 23. Oktober 2008 09:03
Blackberry

Der kanadische BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) springt auf den Zug mit Online-Anwendungen auf und will ebenfalls einen Online-Shop für Applikationen anbieten, wie es bereits Apple mit dem iTunes Store vorexerziert hat.

Der Online-Store der Kanadier soll im März 2009 online gehen. Drittentwickler sollen bereits ab Dezember Inhalte für den Store einsenden können. RIM will nach Informationen der InformationWeek Entwicklern einen höheren Umsatzanteil lassen, als Apple. Demnach will RIM nur eine 20%ige Beteiligung an den Softwareerlösen, während Apple derzeit eine Gebühr von 30 Prozent verlangt.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...