RIM will Billig-Smartphones bauen

Montag, 7. März 2011 10:23
Blackberry

NEW YORK (IT-Times) - Der BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) will offenbar seine Produkt-Strategie teilweise ändern und künftig auch Billig-Smartphones produzieren, daraufhin deuten zumindest Aussagen des Chip-Herstellers und RIM-Zulieferers Marvell Technology hin, wie Marketwatch berichtet. Demnach soll RIM bereits signifikante Ressourcen in den low-cost Smartphone-Bereich verlagert haben.

Laut Aussagen von Marvell-Chef Sehat Sutardja musste Marvell Technology zuletzt schwächere Geschäftszahlen melden, nachdem ein Marvell-Kunde seine Strategie auf den low-cost Smartphone-Sektor verlagert habe. Einen Namen wollte der Marvell-Manager zwar nicht nennen, in der Branche geht man jedoch davon aus, dass es sich bei dem entsprechenden Kunden um RIM handelt. (ami)

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...