RIM und Lenovo präsentieren Lenovo Constant Connect

Dienstag, 17. Februar 2009 10:07
Lenovo Unternehmenslogo

BARCELONA  - Der kanadische Handheld-Spezialist Research In Motion (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) und der chinesische Computerhersteller Lenovo Group (WKN: 894983) ermöglichen künftig die Synchronisation von Daten zwischen BlackBerry und Lenovo-Laptops. Der Datenabgleich soll selbst dann möglich sein, wenn der Laptop ausgeschaltet ist.

Realisiert werden soll dies durch das neue Produkt Lenovo Constant Connect. Damit sollen Email- und Datenanhänge (Attachments) zwischen BlackBerry-Smartphones und Lenovo Laptops via Funktechnik synchronisiert werden. Lenovo Constant Connect ist zugleich die erste Lösung, die aus der Kooperation zwischen den beiden Unternehmen hervorgegangen ist.

Die Hardware, eine PCI ExpressCard, soll zu einem Preis von 150 US-Dollar verkauft werden und sich problemlos in Lenovo-Laptops einsetzen lassen. Die Karte empfängt Emails selbst dann, wenn der Laptop ausgeschaltet ist. Verfügbar sein wird die Lösung in den USA im zweiten Quartal 2009, wobei das weltweite Marktdebüt dann im zweiten Halbjahr 2009 erfolgen soll.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...