RIM räumt Serviceausfall ein

Dienstag, 12. Februar 2008 15:50
Blackberry

Der kanadische Smartphone-Spezialist und BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) räumt ein, dass es am Montagabend zu Serviceausfällen in ganz Nordamerika gekommen sei. Insgesamt war der gewohnte BlackBerry-Service für insgesamt drei Stunden beeinträchtigt, erklärt RIM.

Wie viele der insgesamt 12 Mio. BlackBerry-Nutzer in Nordamerika von diesem Problem betroffen waren, steht noch nicht fest. Jedoch berichten sowohl Bell Canada, als auch AT&T und Verizon Wireless von Problemen ihrer Kunden. Laut RIM-Angaben wurde der Email-Pushservice binnen drei Stunden wieder hergestellt und soll nunmehr wieder ohne Probleme funktionieren. Bereits im vergangenen April war es zu einem größeren BlackBerry-Serviceausfall bei RIM gekommen.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...