RIM kämpft mit Batterieproblemen beim Tablet PC Playbook

Mittwoch, 29. Dezember 2010 09:28
RIM_BlackBerryPlayBook.gif

TORONTO (IT-Times) - Der kanadische BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) kämpfte trotz eines höheren Absatzvolumens zuletzt mit sinkenden Marktanteilen im Smartphone-Markt. Nunmehr scheinen auch die Tablet PC-Pläne des Unternehmens ins Stocken zu geraten.

Wie Kaufman Bros Analyst Shaw Wu gegenüber AllThingsDigital verlauten lässt, sei die Batterielaufzeit des BlackBerry Playbook derzeit das Hauptmanko, dass die Kanadier (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) noch beheben müssten. Derzeit könne man mit einer Aufladung nur wenige Stunden arbeiten, während der Galaxy Tab aus dem Hause Samsung über eine Batterielaufzeit von sechs Stunden verfüge. Beim iPad aus dem Hause Apple sind es sogar bis zu zehn Stunden, bevor das Gerät wieder an die Ladestation müsse, weiß Wu.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...