RIM gibt im Tablet PC Markt teilweise auf - Preis für 16GB-Modell sinkt drastisch

Montag, 25. Juni 2012 08:03
RIM_BlackBerryPlayBook4.gif

ONTARIO (IT-Times) - Der BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) will zumindest seinen 16GB BlackBerry PlayBook Tablet offenbar aufgeben. Gegenüber der InformationWeek hat RIM bereits Pläne bestätigt, den Verkauf seines 16GB PlayBook-Modells einstellen zu wollen. Insgesamt wollen die Kanadier zunächst aber im Tablet PC Markt bleiben.

RIM senkt den Preis des PlayBook 16GB Tablet um 66 Prozent von 499 auf 169 US-Dollar. Offenbar ist das Interesse an dem 16GB-Modell zu gering bzw. die Nachfrage zu schwach, wie TechEye berichtet. Zuletzt hatte der Auftragshersteller Celestica bereits angekündigt, keine Tablet PC mehr für RIM herstellen zu wollen. Das 7-Zoll große BlackBerry PlayBook Tablet PC ist mit einem 1GHz Dual Core Cortex-A9 Prozessor und mit einem 1GB RAM-Speicher ausgestattet. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema BlackBerry und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...