RIM enttäuscht mit Ausblick - neuer PlayBook Tablet soll Android unterstützen

Freitag, 25. März 2011 09:49
RIM_BlackBerryPlayBook.gif

TORONTO (IT-Times) - Der kanadische Smartphone-Hersteller Research In Motion (RIM) hat für das vergangene vierte Fiskalquartal 2011 Zahlen vorgelegt, gleichzeitig warnt das Unternehmen vor einem schwächeren ersten Fiskalquartal, nachdem das Unternehmen kräftig in die Markteinführung seines neuen Tablet PCs PlayBook investieren will. RIM-Aktien geben daraufhin nachbörslich um mehr als zehn Prozent nach.

Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2011 meldet RIM (NYSE: RIM, WKN: 909607) einen Umsatzanstieg um 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 5,6 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 4,1 Mrd. Dollar in der Vorjahresperiode. 81 Prozent der Erlöse wurden über den Geräteverkauf erwirtschaftet, 16 Prozent über Serviceleistungen. Insgesamt brachte RIM im jüngsten Quartal 14,9 Millionen BlackBerry Smartphones zur Auslieferung.

Der Nettogewinn kletterte im jüngsten Quartal auf 934 Mio. Dollar oder 1,78 Dollar je Aktie, nach einem Profit von 710 Mio. Dollar oder 1,27 Dollar je Aktie in der Vorjahresperiode. Mit den vorgelegten Gewinnzahlen konnte RIM zwar die Markterwartungen übertreffen, blieb allerdings beim Umsatz hinter den Erwartungen zurück. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 1,76 Dollar je Aktie, aber mit einem Umsatz von 5,64 Mrd. Dollar gerechnet.

Laut RIM werden die Gewinnmargen schwächer ausfallen, nachdem das Unternehmen verstärkt in sein neues QNX-Betriebssystem investieren und den Tablet PlayBook am Markt etablieren will. Der PlayBook soll am 19. April im US-Handel erscheinen. Das QNX-System soll Anfang 2012 auch in BlackBerry Smartphones Einzug halten, heißt es.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...