Ricoh als Streitschlichter?

Donnerstag, 13. Juli 2006 00:00

TOKIO - Ricoh Co. Ltd. (WKN: 854279<RIC1.FSE>), ein japanischer Lösungsanbieter im Bereich digitaler Bürokommunikation, könnte nun den Wettbewerb zwischen Toshiba Corp. und Sony Corp. im Kampf um den DVD-Standard der nächsten Generation beenden.

Wie das japanische Unternehmen am heutigen Donnerstag bekannt gab, wird Ricoh im nächsten Jahr bereit sein, eine optische Komponente zu liefern, die sowohl HD DVD als auch Blu-ray Discs lesen kann. Bisher ist Toshiba eiserner Verfechter des HD DVD-Formats, während Sony auf die alternative Blu-ray-Technologie setzt. Einen ähnlichen Wettbewerb gab es schon einmal in den frühen 80ern im Bereich der Videorekorder. Damals war ebenfalls zunächst nicht klar, was sich durchsetzen würde, VHS oder Beta.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...