Resident Evil: Retribution setzt sich an die Spitze der US-Kinocharts

Dienstag, 18. September 2012 08:32
Resident-Evil-Retribution.gif

LOS ANGELES (IT-Times) - Der fünfte Streifen aus der Resident Evil Serie „Resident Evil: Retribution“ hat sich am vergangenen Wochenende mit einem Einspielergebnis von 21,1 Millionen US-Dollar an die Spitze der US-Kinocharts gesetzt, so der Branchendienst Hollywood.com.

Der von Sony vertriebene Film mit Milla Jovovich in der Hauptrolle wurde von dessen Ehemann und Regisseur Paul W.S. Anderson inszeniert. Anderson zeichnete bereits für drei der fünf „Resident Evil Filme“ verantwortlich. International spielte der Film am Debütwochenende 50 Mio. US-Dollar ein. International am erfolgreichsten war der Film "Resident Evil: Afterlife", der international 236 Millionen US-Dollar einspielte. (ami)

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...